Wochenbettbetreuung


Auch nach der Geburt Ihres Kindes, betreue ich Sie und Ihr Kind in Ihrer gewohnten häuslichen Umgebung weiter. Die ersten Wochen nach der Entbindung sind eine Zeit der Umstellung und Neuorientierung, in denen Sie die nötige Unterstützung durch mich erfahren können. Ich spreche mit Ihnen über die Geburt und die ersten Erfahrungen mit dem Kind. So wird es Ihnen leichter fallen, sich an die neue Situation (das Leben mit einem Kind) zu gewöhnen.In den ersten Tagen richtet sich meine Aufmerksamkeit vor allem auf medizinische Themen. Ich beobachten die Rückbildungs- und Abheilungsvorgänge, unterstütze das Stillen und gebe Hilfestellung bei Schwierigkeiten. Rückbildungsgymnastik und stärkende Massagen  sind ein Muß!


Beim Neugeborenen achte ich besonders auf sein Verhalten und das körperliche Wohlbefinden, die Abheilung des Nabels und auch auf die Entwicklung einer angeborenen Neugeborenengelbsucht. Ich informiere über die Screeninguntersuchung nach dem Gendiagnostikgesetz und nehme eventuell Blut aus der Ferse Ihres Kindes ab. Sie erhalten praktische Anleitung in Babypflege, das Baby verstehen, erkläre Ihnen die Prophylaxen und Vorsorgeuntersuchungen und informiere bei Bedarf über Flaschenernährung.

Im Allgemeinen richtet sich die Anzahl und Häufigkeit der Besuche nach den Bedürfnissen von Mutter und Kind. In den ersten 10 Tagen nach der Geburt haben Sie Anspruch auf mindestens einen täglichen Wochenbettbesuch. Bis Ihr Kind 8 Wochen alt ist, können Sie mich darüber hinaus 16 mal um Rat und Hilfe bitten. Bei Stillschwierigkeiten, Ernährungsproblemen oder Einführung in die Beikost, können Sie zudem noch 8-mal Kontakt zu mir aufnehmen.


Wenn Sie von mir betreut werden möchten, nehmen Sie frühzeitig in der Schwangerschaft mit mir Kontakt auf! Ich freue mich Sie und Ihr Baby kennenzulernen!